Da riecht doch waseBook von Arne Frentzel

Wir haben es alle erlebt und durchlebt: den Frust des Wartens auf eine Freundin, den Verlust von einem Angehörigen, Streit, Liebe, Banalitäten, Blähungen und vieles mehr. In seiner zweiten Veröffentlichung beweist Arne Frentzel viel Sprachgefühl. Er nimmt auf amüsante, burschikose bis ironische, nicht immer ernst gemeinte, aber auch nachdenkliche Art, Alltagsgeschehen in Form von Gedichten aufs Korn. Mit Hilfe der Illustrationen macht er nicht nur die Gedichte bildlich, er demonstriert auch eindrucksvoll die Stärke eines „eBooks“

„Es macht Spaß, in dem Buch zu blättern. Es würde mich nicht wundern, wenn der Autor den Sprung zu einem großen Verlag schafft.“ C. Motog, Stadtmagazin BLICKER – Lippstadt

Details, Leseprobe und das eBook finden Sie auf unserer Plattform litportal.de unter diesem Link

Zur Website des Autors gelangen Sie hier

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis

Comments

Ein Kommentar zu “Da riecht doch was”

  1. derSchmoeker am Februar 6th, 2008 16:17

    das illustrierte Buch ist schön, unterhaltsam, intelligent und künstlerisch.
    Congratulations

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare senden zu können .