Das iPad von Apple ist da. Mit dem iPad von Apple wird bestimmt Bewegung in den Markt der Tablett-PC`s kommen. Das iPad ist sehr vielseitig einsetzbar, unter anderem auch als E-Book-Reader. Dabei setzt Apple von Anfang an auf das offene epub Format, dem kommenden Standard für E-Books.Gerade die vielfältigen Einsatzmöglichkeiten in Kombination mit der einfachen Handhabung und dem schicken Design, werden dem iPad sicher eine große Fangemeinde bescheren. Ich halte das iPad für eine der größten Innovationen der letzten Jahr im Bereich der IT-Hardware und denke, dass dadurch die gesamte Gattung der Tabeltt-PC`s in eine neue Ära eintritt. Sicher werden in kurzer Zeit Klone des iPad auf den Markt kommen. Verlierer dürften dabei die Hersteller der reinen E-Book Reader sein, denn wer kauft sich noch ein reines Lesegerät, wenn ich für nur unwesentlich mehr Geld ein iPad bekomme, dass viel mehr kann und dabei ebenfalls prima  als E-Book-Reader eingesetzt werden kann. Es bleibt spannend. Weitere Infos zum iPad gibt es auf den Seiten von Apple

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis

Comments

Ein Kommentar zu “Apple stellt das iPad vor”

  1. Mekongsurfer am Februar 22nd, 2010 20:03

    Wenn man mal bedenkt, wie stark der völlig sinnlose, überteuerte iPod, den kein Mensch auf der Welt brauchte, die gesamte Musikindustrie, aber auch das Verhalten der Musikkonsumenten verändert hat, dann kann man sich sicherlich heute noch gar nicht vorstellen, was durch das iPad alles ausgelöst werden wird.
    Nur eins steht jetzt schon fest: Die Konkurrenz will diesmal auf keinen Fall glotzend daneben stehen und erneut eine neue Technologie verschlafen.

Einen Kommentar schreiben

Sie müssen angemeldet sein um Kommentare senden zu können .