SINA

Nebelgraue Anthrazitnacht

Helga Silber

„Ein Tagebuch“ aus den 80ern.

Sinas Tagebuch handelt von der Bewältigung ihrer psychischen Krankheit, von der Abhängigkeit, den Wirren einer jungen Frau, von der Sehnsucht, ihren eigenen Weg zu finden. Eine ungewollte Schwangerschaft ist unter anderem der Auslöser für eine Depression – leider immer noch ein Tabuthema. Sina erlebt einen Schwangerschaftsabbruch in einer Zeit, als die Emanzipation die Freiheit der Frau, über sich selbst entscheiden zu können, einfordert. Jede Freiheit hat auch einen Preis … Die Geschichte erzählt im Rückblick aus einer Jugend in den 70ern und den 80ern, gibt Einblicke in diese Zeit.

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis

Wie weich die Wände sind. Fast, also wollten sie mich umarmen. Poesie, von allen guten Geistern verlassen.

Liegt als Buch und Ebook in allen gut sortierten Anstalten aus!

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis