Die junge Verkäuferin Julia begibt sich auf eine außergewöhnliche Reise ins Ich.Tagträume führen die schüchterne und zurückgezogen lebendejunge Frau durch das Leben vieler verschiedener, besondererMenschen.Die geistige Reise führt sie durch alle Gesellschaftsschichten undlässt Julia ihr eigenes Leben in Frage stellen. Mit der Zeit wird ihr immer klarer, dass sie diese Selbstfindungsreisenicht allein steuert, sondern von jemand anderem geleitet wird.Aber von wem?

www.karsteneckert.de

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis

Erzählung Männer sind recht schweigsame Wesen. Was in ihnen vor geht, lässt sich nur schwer erahnen. Einst prägte man das Synonym „Midlife-Crisis“ um den Gefühszustand des unbekannten, unverstandenen Wesens eines Mannes um die 40 zu umschreiben.

Die Natur kennt die vier Gezeiten: Frühjahr, Sommer, Herbst und Winter. Da auch das Leben ein Stück Natur ist, fällt es nicht schwer es ebenso einzuteilen. Das Frühjahr des Lebens könnte man bis 20 zählen, den Sommer bis 40. Mit 60 wird der Winter eingeläutet. Doch die Zeit zwischen 40 und 60 soll dem Herbst gewidmet sein.

Es ist die Zeit wo beim Manne die Haare fallen und er sich erstmals Gedanken über das bisher geleistete macht. Die Höhen und Tiefen werden ausgelotet und man wird zuweilen nachdenklich, rührselig, gar traurig oder aber man trotzt dem bishergen mit Humor und Ironie.

Diese, meine Geschichte, erzählt darüber. Über den Herbst des Mannes, über meinen Herbstbeginn.

 zu Herbstbeginn und Amazon

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis