Dieses Buch ist geschrieben für Frauen, aber auch für Männer, jeden Alters, die an einem Punkt in ihrem Leben angekommen sind, wo sie spüren oder zu spüren beginnen, dass etwas fehlt: Zu wenig Zeit für sich selbst, kein Ziel für sich selbst, kein Glaube mehr an sich selbst. Zu viel Stress, zu viel Routine, zu viel Zuviel von allem, zu viel von Zu wenig für sich selbst. Welche Wege können beschritten werden? Ist es möglich, etwas zu ändern? Ja! Muss es gleich das Ultimative sein? Nein! Hier werden kleine Schritte aufgezeigt, die jederzeit möglich sind. Mit denen jeder auf die Suche gehen kann. Gehen sollte. Zeilen, geschrieben in erster Linie für Frauen, weil das der erste Gedanke der Autorin war. Aber durchaus auch ein Weg für Männer, sich auf die Suche zu machen. Geschrieben dafür, sich selbst besser kennen zu lernen, dafür, ein bisschen mehr Zeit der eigenen Seele, die mehr weiß als der Verstand, zu gönnen. Zurück zu sich selbst! Zurück zum alten und ureigensten Wissen! Zurück zum Glauben! Geschrieben von Samarkand, die in keinster Form perfekt ist, die weiß, dass sie noch weit davon entfernt ist. Die aber schon viele wunderbare Dinge lernen und erfahren durfte. Vor allem aber zwei Dinge: Sie kann anderen nur Gutes tun, wenn sie selbst in Balance ist, und ihr Wissen, dass sie niemals alleine auf dieser Welt ist.

Geschrieben mit einem kleinen Augenzwinkern, aber trotzdem mit einer großen Portion Ernsthaftigkeit.

Was jeder für sich selbst daraus zieht, das muss auch ein jeder für sich selbst entscheiden.

Wichtig ist der Glaube an Dich selbst, denn nur wirklicher Glaube führt Dich ans Ziel.

„Das Leben ist wirklich einfach, nur die Menschen sind manchmal schwierig.“

Ab sofort können Sie dieses Buch

„Du bist das Licht … trotz allem“

bestellen über:

–  www.samarkand-licht.de

–  www.net-verlag.de

Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
  • MisterWong
  • Y!GG
  • Webnews
  • Digg
  • Reddit
  • Facebook
  • Google Bookmarks
  • Infopirat
  • TwitThis

Cover : Das Protektorat

Während sich die Bevölkerung in den Städten und Dörfern sicher wähnt, herrscht in den Katakomben unter ihnen und in den Schatten der Straßen ein erbitterter Kampf um eine der kostbarsten Nahrungsquellen der Erde: den Menschen.
Um sich gegenseitig in Schach zu halten, sehen sich die Heerführer der Vampire und Werwölfe gezwungen ein Bündnis einzugehen, dessen Ergebnis eine Gruppe von Wächtern ist, die keiner Seite angehört:  Das Protektorat.
Als neutrale Beschützer eines zerbrechlichen Gleichgewichtes müssen die Protektoren jedoch erkennen, dass die rasant fortschreitende Technik des 21. Jahrhunderts nicht das einzige Problem darstellt, wenn man eine Existenz im Verborgenen führen will.
Stattdessen nehmen die alten Gegner den Kampf wieder auf, nur haben sich diesmal ihre Ziele und Vorgehensweisen geändert…

  • Taschenbuch
  • Verlag: Athene Media Verlag (September 2010)
  • Sprache: Deutsch
  • ISBN-10: 3869920262
  • ISBN-13: 978-3869920269
  • Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • Reddit
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • Infopirat
    • TwitThis

    Mein schneller Papahttp://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/2599269_0_2147_-flott-unterwegs-in-realitaet-und-fiktion.html

    Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • Reddit
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • Infopirat
    • TwitThis

    Mein schneller Papa

    Ich habe ein Kinderbuch zum Thema: „Mein Papa sitzt im Rollstuhl – kann ich auf ihn stolz sein?“ geschrieben.
    Ich habe dieses Buch bewusst selbst drucken lassen, da ich nach der Aussage des ersten Verlages, an den ich das Buch geschickt habe (Ich möge mich doch an einen kirchlichen Verlag wenden), schon so die Nase voll hatte und nicht wirklich scharf war auf weitere Kommentare.

    Außerdem ist dies ein soziales und gesellschaftliches Thema und keineswegs nur ein Kirchliches.
    Ich bin sehr froh über diese Entscheidung, da ich gemerkt habe, dass es genau mein Ding ist, mich selbst um alles zu kümmern.

    Titel: Mein schneller Papa
    Es gibt viele Möglichkeiten schnell zu sein.

    Idee dieses Buches:

    Vor einiger Zeit wollte ich meinen Sohn aus dem Kindergarten abholen. Dort kam mir eine Kindergartenfreundin von Hennes entgegen und erklärte mir:
    „Hennes darf nicht zu meinem Geburtstag kommen.
    Der Hennes- Papa ist nämlich nicht schön!“
    Das hat mich natürlich sehr zum Nachdenken angeregt.
    Kann man als Kind stolz sein, auf einen Papa,
    der im Rollstuhl sitzt?
    Ja!
    Dieses Buch soll Stärke, Mut und Motivation vermitteln und dazu anspornen Ziele zu verfolgen.

    Mein schneller Papa- Titel _FILEminimizer_


    Lesezeichen hinterlegen bei: Diese Icons verlinken auf Bookmark Dienste bei denen Nutzer neue Inhalte finden und mit anderen teilen können.
    • MisterWong
    • Y!GG
    • Webnews
    • Digg
    • Reddit
    • Facebook
    • Google Bookmarks
    • Infopirat
    • TwitThis